Katholische Polizeiseelsorge in Hessen

Abstand und Überblick gewinnen

Rhönwanderung auf dem Milseburgweg

Aus den Polizeipräsidien Mittelhessen, Nordhessen, Westhessen und Südosthessen nahmen zehn Mitarbeiterinnen aus ganz unterschiedlichen Arbeitsbereichen teil, sowie zwei Partner von Kollegen. Diese Wanderung fand vom 28. bis 31. Mai 2019 statt und wurde von den beiden Mitgliedern des Beirates der katholischen Polizeiseelsorge im Land Hessen, KHK Thomas Röhrs und EPHK Fred Langefeld, geleitet.

Vom Bahnhof in Fulda ging es morgens gleich auf Wanderschaft zur Lioba-Kirche in Petersberg, wo Fred Langefeld die ersten geistlichen Impulse gab. Schon nach wenigen Stunden erwartete uns eine Bewährungsprobe, als wir auf offenem Feld von einem heftigen Gewitterschauer überrascht wurden und im anschließenden Dauerregen über einen Unterstand im Wald froh waren. Der guten Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch, zumal dann das Wetter und die Flora ideal zum Wandern waren. Über die Milseburg ging es zum Fuldaer Haus zur Maulkuppe unweit der Wasserkuppe, das einfache Zimmer und gutes Essen bereithielt.  

Die zweite Etappe führte uns zur Pension „Georgshof“ in dem kleinen Dorf Findlos unweit von Hilders. Das war quasi der „lukullische Höhepunkt“, da die Gastgeber abends ein tolles Grillbuffet anboten, das wir nach der langen Tageswanderung genießen konnten. Die schon zu Beginn festzustellende gute Stimmung innerhalb unserer Gruppe steigerte sich dabei naturgemäß J.

Der dritte Wandertag an Christi Himmelfahrt führte uns zunächst zur Battensteinkapelle St. Maria bei Hilders, wo wir eine Andacht mit Segnung erlebten. Unser Motto „Abstand und Überblick gewinnen in den offenen Fernen der Rhön“ passte auf diesen Abschnitt besonders gut und der Vatertags-Trubel wechselte zum angenehmen und ruhigen Wandern, bevor wir im Gasthof „Zur guten Quelle“ in Kaltensundheim einkehrten, der in sechster Generation geführt wird. Da er fast ausgebucht war, hatte Fred für uns zwei Privatpensionen hinzugebucht.   

Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es am letzten Tag auf unsere „Königsetappe“ mit 25 km Länge nach Meiningen. Die Höhenmeter und recht warme Witterung machten diese Tour recht anstrengend. Der Übergang nach Thüringen fiel im Waldgebiet nicht auf, da die ehemalige Grenze kaum wahrnehmbar war. Die letzten Kilometer verlangten nochmals schnelle Schritte, um die Zugabfahrt nicht zu verpassen. Mit der Bahn fuhren wir über Eisenach und Bebra nach Fulda.

An dieser Stelle sei allen gedankt, die zum Gelingen der 82 km-Wanderung beitrugen. Wir hatten uns auf neue Erfahrungen und Herausforderungen eingelassen. Eine bunte Mischung Gleichgesinnter mit ganz unterschiedlichen Lebens- und Berufserfahrungen führte zu sehr vielen interessanten Gesprächen in freundlicher und wohlwollender Atmosphäre, was uns in guter Erinnerung bleiben wird.
Nähere Infos zur Strecke: www.milseburgweg.de

Thomas Röhrs, EG Dietzenbach

« Zurück

Willkommen auf der Internetseite der Katholischen Polizeiseelsorge in Hessen!

Liebe Damen und Herren,

Sie haben die Seite der katholischen Polizeiseelsorge in Hessen geöffnet.
Das freut uns sehr!

... weiterlesen »

Ganz besondere Veranstaltungen

Mit Familien Urlaub machen

Wann?

Beginn: 29.06.2019 18:00 Uhr
Ende: 06.07.2019 10:00 Uhr

Wo?

Haus Zauberberg
Kolpingstraße 23
87459 Pfronten-Rehbichl

Referenten

  • Joachim Michalik
  • Markus Reuter
  • Sabine Christe-Philippi
  • Melissa Krost

weiterlesen »

Wallfahrt nach Rom für Polizeibedienstete und ihre Familien

Wann?

Beginn: 02.09.2019
Ende: 07.09.2019

Referenten

  • Robert Schmitt
  • Sabine Christe-Philippi
  • Joachim Michalik

weiterlesen »

Sehnsucht nach Meer (Mehr)

Wann?

15.10.2019
18:00 Uhr

Wo?

Katholisches Pfarramt Flieden
Hauptstr. 25
36103 Flieden

weiterlesen »