Geistliche Impulse

Engel - wenn Gott anonym bleiben möchte

Es ist ein heißer Sommertag in diesem Jahr. Zusammen mit einer Mutter muss ich einem 19-jährigen Mann die Nachricht überbringen, dass sein Vater verstorben ist. Eine Freundin der Mutter fährt das Auto zum verabredeten Treffpunkt. Während wir dem jungen Mann die Nachricht eröffnen, wartet diese Freundin vor dem Haus.

Auf einem langen Spaziergang, der sich der Überbringung anschloss, mischte sich diese Freundin der Mutter nicht in das Gespräch der Mutter mit ihrem Sohn und mir ein. Sie war in ihrer stillen Art ganz präsent, immer bereit in einer angemessenen Weise zu helfen. Damals dachte ich: so müssen Engel sein, Begleiter auf einem Teil unseres Lebensweges, hilfreich unterstützend, aber nicht im Vordergrund aktiv.

Die Engel, die ich in meinem Leben erlebt habe, entsprechen nicht dem Bild von Frauen mit langen blonden Haaren. Äußerlich eher unspektakulär brachten sie immer die Botschaft mit, dass sich Gott auf dem Weg des Lebens mit mir und den Menschen befindet. Sie traten immer dann in mein Leben, wenn Gott anonym bleiben wollte.

Joachim Michalik
katholischer Polizeiseelsorger für die Polizeipräsidien
Mittel-, Südost- und Südhessen sowie das
Hessische Bereitschaftspolizeipräsidium

« Zurück

Willkommen auf der Internetseite der Katholischen Polizeiseelsorge in Hessen!

Liebe Damen und Herren,

Sie haben die Seite der katholischen Polizeiseelsorge in Hessen geöffnet.
Das freut uns sehr!

... weiterlesen »

Ganz besondere Veranstaltungen