Nachrichten aus der katholischen Polizeiseelsorge

Nachrichten aus der katholischen Polizeiseelsorge


Peterskirche bei Nacht

Vom 2. bis 7. September findet die Wallfahrt der katholischen Polizeiseelsorge nach Rom statt.

22 Teilnehmer aus dem Kreis der Hessischen Polizei werden von den Polizeiseelsorgern Sabine Christe-Philippi (Bistum Limburg) und Joachim Michalik (Bistum Mainz) begleitet. Die Führungen werden von Robert Schmitt vom Hessischen Landeskriminalamt geleitet.

Diese Wallfahrt wurde in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Pilgerbüro durchgeführt.

 Mein Name ist Anna Albert. Ab 1. August 2019 bin ich als Polizeiseelsorgerin für die Polizeipräsidien Süd- und Südosthessen und für das Fach Berufsethik an der Hochschule für Polizei und Verwaltung, Abteilung Mühlheim als Lehrbeauftragte zuständig.

Seit 2011 beteiligt sich die katholische Polizeiseelsorge im Land Hessen im Rahmen des sogenannten Polizeibistros des jeweiligen Hessentages. Verortet wird dieses Angebot der katholischen Kirche in Hessen im Zusammenhang der polizeilichen Präventionsangebote und der Nachwuchswerbung.

Getragen wird dieses Angebot von den Mitgliedern des Beirates der katholischen Polizeiseelsorge im Land Hessen. Dazu zählen Polizistinnen und Polizisten sowie die Seelsorgerinnen und Seelsorger, die für und in der Polizei arbeiten. Ihr gemeinsames Zeugnis des Glaubens gibt immer wieder Anlass zur freundlichen und kritischen Nachfrage.

So unterschiedlich die Gesprächsanfänge sind, schnell geht es um sehr persönliche Fragen - sowohl der Polizeibeamtinnen und -beamten als auch der vielen vorbeiströmenden Besucher des Hessentages.
Ein Porträt über die Arbeit der Polizeiseelsorge auf dem Hessentag wurde von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Hessischen Bereitschaftspolizeipräsidiums verfasst. Lesen Sie selbst ...>

Aus den Polizeipräsidien Mittelhessen, Nordhessen, Westhessen und Südosthessen nahmen zehn Mitarbeiterinnen aus ganz unterschiedlichen Arbeitsbereichen teil, sowie zwei Partner von Kollegen. Diese Wanderung fand vom 28. bis 31. Mai 2019 statt und wurde von den beiden Mitgliedern des Beirates der katholischen Polizeiseelsorge im Land Hessen, KHK Thomas Röhrs und EPHK Fred Langefeld, geleitet.

Ein größeres Polizeiaufgebot verheißt in der Regel nichts Gutes. Anders an diesem Mittwochnachmittag, 8. Mai, als sich vor der Kirche St. Peter und Paul ein ungewohntes Bild bietet. Die Frauen und Männer in Bikerkluft, die hier mit ihren schweren Motorrädern und Blaulicht vom Kirchplatz rollen, sind diesmal nicht im Einsatz. Langsam fahren sie an Pater Andreas Böckling vorbei, der am Ausgang am großen Banner „Polizeiseelsorge“ steht und freigiebig Mensch und Maschine mit Weihwasser besprengt.

Der Gründonnerstag mitten in der  der Karwoche erinnert an das Abschiedsmahl Jesu mit seinen Jünger und schlägt so die Brücke über Jesu  Kreuzestod zu den Osterereignissen. In der Karwoche vor Ostern feierten Polizeibedienstete  des Hessischen Polizeipräsidiums für Technik einen ökumenischen Gottesdienst im Garten der Behörde, das benachbarte Hessische Landeskriminalamt war ebenfalls eingeladen.

Gemeinsam unterwegs (07.12.2018)

Einen Tag vor dem Ökumenischen Gottesdienst, der am Samstag (8.12.2018, um 15.30 Uhr) in der Einhardbasilika in Seligenstadt stattfand, konnte Polizeipräsident Roland Ullmann im Polizeipräsidium hohen Besuch begrüßen. Passend zum Motto des Gottesdienstes "„gemeinsam unterwegs“" kam Bischof Peter Kohlgraf aus dem Bistum Mainz mit einer Delegation aus dem Dekanat Offenbach zu einer Visitation ins Präsidium an der Offenbacher Geleitsstraße, um sich aus erster Hand über praktische Zusammenarbeit mit den Polizeiseelsorgern zu informieren.

"Gemeinsam hielten wir inne, um den Schatz der Erinnerungen an die Verstorbenen zu bewahren" sagte Melanie Röhl am Ende der Gedenkveranstaltung für die in den letzten zwölf Monaten verstorbenen Polizeikolleginnen und -kollen. Wenn eine Kollegin oder ein Kollege während der aktiven Dienstzeit verstirbt, trifft die Trauer nicht nur die familiären Angehörigen, sondern unweigerlich auch die Kolleginnen und Kollegen.

Friedberg: Im neuen Konferenzraum, des energetisch frisch sanierten Polizeigebäudes in Friedberg, begrüßten Polizeipräsident Bernd Paul und der Leiter der Polizeidirektion Wetterau, Ralph-Dieter Brede, am Donnerstag den Weihbischof und Generalvikar Dr. Udo Bentz und dessen Mitarbeiter auf Visitationsrunde durch das katholische Dekanat Wetterau-West.

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.

Willkommen auf der Internetseite der Katholischen Polizeiseelsorge in Hessen!

Liebe Damen und Herren,

Sie haben die Seite der katholischen Polizeiseelsorge in Hessen geöffnet.
Das freut uns sehr!

... weiterlesen »

Ganz besondere Veranstaltungen

Meer & mehr

Wann?

Beginn: 22.06.2020
Ende: 26.06.2020

Referent

Carsten Huppmann

weiterlesen »

Mit Familien Urlaub machen

Wann?

Beginn: 04.07.2020 18:00 Uhr
Ende: 11.07.2020 10:00 Uhr

Referenten

  • Markus Reuter, kath. Polizeiseelsorger
  • Sabine Christe-Philippi, kath. Polizeiseelsorgerin
  • Anna Albert, kath. Polizeiseelsorgerin

weiterlesen »

Auch Mensch - Mensch bleiben

Wann?

Beginn: 21.10.2020 10:00 Uhr
Ende: 23.10.2020 13:30 Uhr

Wo?

Wilhelm-Kempf-Haus
Wilhelm-Kempf-Haus 1
65207 Wiesbaden

Referenten

  • Wulf Baltruschat, GdP-Bezirksgruppe PP Westhessen
  • Klaus Otto, GdP-Bezirksgruppe Bereitschaftspolizei
  • Sabine Christe-Philippi, kath. Polizeiseelsorgerin
  • Joachim Michalik, kath. Polizeiseelsorger

weiterlesen »